.
Unser Programm

Jugend und reale Selbstbestimmung

Die Gsiberger - reale Selbstbestimmung

Die Jugendszene hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Der Druck auf die Jugendlichen ist stark gestiegen. Sei es im schulischen oder beruflichen Bereich. Auch der Freizeitsektor wird durch diese erhöhten Anforderungen beeinflusst

Weiterlesen
Autonome Jugendkultur

..bedeutet selber machen.
Nicht serviert bekommen, nicht vorgeschrieben bekommen, nicht verpackt und mit Kirschen garniert, sondern die Möglichkeit haben zum selber machen.

Weiterlesen
Pflegepolitik

gsiberger.eu/pages/bull-die-gsiberger/selfempowerment.phpUns konfrontieren immer wieder Menschen, die in Pflegeheimen untergebracht sind. Sie beklagen vor allem die starren Strukturen und die fehlende menschliche Zuwendung.

Weiterlesen
Allianz für eine lebendige Demokratie

Ohne Demokratie, ohne echte, lebendige Demokratie, ist eine menschen­gerechte Entwicklung undenkbar. Im Interesse aller muss dem Niedergang der Demokratie in unserem Land mit aller Kreativität und Kraft entgegengetreten werden. Die Allianz für eine lebendige Demokratie hat sich genau dies zum Ziel gesetzt. Sie will in einer dafür geeigneten Rechtsform alle Spielräume dazu nutzen, ein demokratisches Gegenmodell zu den im Landtag vertretenen gewöhn­lichen Parteien zu entwickeln, um das demokratische Fundament für eine menschen­gerechte Politik zu verstärken.

Weiterlesen
Unser Wahlvorschlag

Diesen Überlegungen zu einer lebendigen Demokratie Rechnung tragend über­nimmt die Allianz für eine lebendige Demokratie als ihre zentrale Aufgabe die Trägerschaft für einen Wahlvorschlag für die Landtagswahl als wahlwerbende Partei im Sinne des Landtagswahlgesetzes.

Weiterlesen
Wahlwerbung

Wahlbündnis und Wahlwerber arbeiten in der Wahlwerbung mit unter­schied­lichen Zuständigkeiten eng zusammen. Das Wahlbündnis will mit ihrer Wahl­werbung die Wählerinnen und Wähler von den neuen demokratischen Mög­lichkeiten begeis­tern, die unsere Allianz für eine lebendige Demokratie mit sich bringt.

Weiterlesen
Voraussetzungen für den Erfolg

Wir sind uns dessen bewusst, dass unser Vorhaben nur Erfolg hat, wenn wir die Öffentlichkeit davon überzeugen können, wie dringend not­wendig eine Belebung der Demokratie ist, um eine menschengerechte Politik zu gewährleisten.

Weiterlesen
Die Finanzierung

Die Finanzierung unserer Hauptaufgabe erfolgt durch die Beiträge der ordent­lichen und unterstützenden Mitglieder, durch die Kostenbeiträge der Wahl­werber, durch die Parteienförderung des Landes und sonstige Zuwendungen und Erträgnisse.

Weiterlesen
Die Landtagsarbeit

Das Wahlbündnis organisiert in Zusammenarbeit mit den Abgeordneten einen offenen Landtagsklub.
Offen ist dieser Landtagsklub in der Beziehung, dass nicht nur alle ohne Mandat gebliebenen Wahlwerber und ihr Anhang zur Mitarbeit eingeladen sind, sondern überhaupt alle Bürgerinnen und Bürger.

Weiterlesen
Bürgerrechte Gsiberger

Die Stärkung der Zivilgesellschaft und Abbau des Einflusses der Staatsparteien = der Abbau des Überwachungsstaates (Strafprozessordnung, Sicherheitspolizeigesetz, Prümer Vertrag, Schengen, ELGA-Daten, Ekis......)

Weiterlesen
Benachteiligung Gsiberger

Wir engagieren uns für eine gleichberechtigte und soziokulturell diversifizierte Gesellschaft. Ziel ist die Herstellung von gleichen gesellschaftlichen Bedingungen für diskriminierte, marginalisierte, und ausgegrenzte Gruppen und Personen. Gerade Österreich kommt hier aufgrund der Vergangenheit eine besondere Verantwortung zu.

Weiterlesen
Demokratie auf dem absteigenden Ast

Bei der Landtagswahl 2004 waren die Nichtwähler mit 95.462 Stimmen oder 39,5 % der Wahlberechtigten der klare Sieger. 1999 waren es noch 12,2 % und 1979 gar nur 5,9 %. Erschreckend war die Wahlbeteiligung bei der vergangenen EU Wahl: Nur 40% der Wahlberechtigten haben in Vorarlberg gewählt und damit ist die Legitimität der gewählten Mandatare mehr als in Frage gestellt. Demokratie auf dem absteigenden Ast! Woran liegt dies?

Weiterlesen
Abendlandtag!

Um den Vorarlberger Landtag zu retten, schlagen die Gsiberger vor, den Landtag in ein Abendparlament umzuwandeln. Es gibt ja bereits Vorschläge, die Landtage der Bundesländer aufzulösen und durch einen Österreichweiten Generallandtag zu ersetzen. Österreich ist etwa so gross wie das deutsche Bundesland Bayern und besteht aus neun Ländern. Diese haben rechtlich auch keine besondere Bedeutung mehr bzw. Kompetenzen wandern Richtung Bund ab.

Weiterlesen
Preisregelung für Kontogebühren, Zinsen, Verzugszinsen und Sparguthaben!

Bernhard Amann fordert die Festsetzung von amtlichen Preisen für Kontogebühren, Soll- und Habenzinsen bei Konten und Sparbüchern für alle Konten und Sparbücher denen ein Verbrauchergeschäft nach dem österreichischen Konsumentenschutzrecht.

Weiterlesen
.